Freitag, Juli 25, 2008

Ausflug mit Frau Mama

Eigentlich wollte ich mit meiner Mama einen Tagesausflug nach Warnemünde machen. Wir hatten uns in der Bahn verabredet. Sie wollte in Südkreuz einsteigen und ich dann am Gesundbrunnen. Ich stehe also zur verabredeten Zeit am Bahnhof und will meine Mama aber trotzdem noch mal via Handy etwas fragen. Da hab ich sie doch glatt aus dem Bett geklingelt. Der Wecker stand auf 4:30 Uhr, obwohl es schon 8:30 Uhr war. Die Arme war ganz aufgelöst.

Aber aus jeder noch so kleinen Katastrophe kann man tolle Erlebnisse schnitzen.

Wir planten um. Nahmen den nächsten Zug Richtung Norden und fuhren nach Stralsund.
Es ist ein richtig schöner Tag geworden und wir hatten viel Spaß.
Und....DANKE FÜR DEN FISCH! : )

Mittwoch, Juli 16, 2008

Neues Projekt...

Le Moulin von Yann Tiersen...auf dem Klavier mit zwei Händen und zehn Fingern... werd' ich wohl eine Weile für brauchen, denn schließlich bin ich "Fast-Anfängerin". Aber die Musik ist soooo schön!

Sonntag, Juli 13, 2008

Jeder Tag...

um den eine Katastrophe verschoben wird, ist ein guter Tag.

Samstag, Juli 12, 2008

Wörter

"Mehr wusste ich nicht, ahnte aber das Vorhandensein einer haarigen Masse unter der leuchtenden Oberfläche der Idee." Jean-Paul Sartre aus Die Wörter

Horizonterweiterung in Rheinsberg

Betriebsausflüge sollten in erster Linie den geneigten Mitarbeiter nachhaltig bilden. Und so ist es gestern auch geschehen. Ich habe viel gelernt über die Zimmerausstattung des Rheinsberger Schlosses, über die Parkgestaltung und die Rheinsberger Seenkette. Ich hab auch gelernt, dass Jeans verdammt lange brauchen bis sie, vom Regen völlig durchgeweicht, trocknen.
UND ich habe gelernt, dass Tango nicht nur der Name eines ausdrucksstarken lateinamerikanischen Tanzes ist, sondern auch der Name eines Fussballs. Die runden Spielgeräte haben tatsächlich so klangvolle Namen wie Tricolore, Questra, Azteca, Telstar.